Danke für die überwältigende Abschiedsfeier

Es gibt Ereignisse, die sind einmalig. Für uns war der 1. Februar ein solches
Ereignis. Lange geplant war meine Verabschiedung in den Ruhestand.
Vorstellen wollten und mochten wir uns aber diesen Tag nicht so recht.
Abschied nehmen tut weh, wenn man fast drei Jahrzehnte mit vielen Menschen
im Usinger Land vertrauensvoll zusammengearbeitet hat.

Die große und warmherzige Anteilnahme an diesem für uns einschneidenden Ereignis hat
uns sehr berührt. Fast wird der Abschied dadurch noch schwerer.

Wir, die wir bald Eschbach verlassen, werden im Herzen immer ein Teil Eschbacher sein.
Das hat uns der Abschiedstag gezeigt.

Der Möbelwagen rollt am 3. März nach Nierstein – Schwabsburg.
Bis dahin kann man uns noch hier wie gewohnt erreichen.

“Wie mit den Lebenszeiten, so ist es auch mit den Tagen, keiner ist uns genug,
keiner ist ganz schön, jeder hat seine Plage und seine Unvollkommenheit.
Aber rechne sie zusammen, so kommt eine Summe Freude und Leben heraus.”
                                                                                                                                                         Friedrich Hölderlin

Ihr/Euer  Hans Bühler, Mathilde Diel-Bühler  

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Ein-bewegender-Abschied;art48706,1244730 

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/dekan-toenges-braungart-es-geht-eine-aera-zu-ende_14981902.htm

Veröffentlicht unter Aktuelle News | Hinterlasse einen Kommentar

Verabschiedung von Pfarrer Bühler am 1. Februar 2015

Bergner

Einführungsgottesdienst von Pfarrer Bühler am 12. Oktober 1986

Propst Bergner(rechts), Kirchenvorstandsvorsitzender Wolfgang Russ, Mitte
und Pfarrer Bühler links, auf dem Gang in die Kirche.
Hinter ihnen folgten die weiteren damaligen Mitglieder des Kirchenvorstandes.

Wolfgang Russ wird am 1. Februar wieder an der Seite von Pfarrer Bühler sein. Dekan Michael Tönges-Braungart ist diesmal der offizielle Vertreter der Kirchenleitung im Verabschiedungsgottesdienst.
Er wird, assistiert von Wolfgang Russ und Damian Carruthers, die Aussegnung zelebrieren.

Ein letztes Mal wird Pfarrer Bühler in der Eschbacher Kirche predigen, den Segen am Ende des Gottesdienstes spendet er schon nicht mehr.
Alles Menschliche hat seine Zeit, auch für die Menschen, die dem Ewigen dienen.

Martin Bühler, jüngster Sohn der Familie und Kirchenmusiker der Hauptkirche St. Nikolai  in Hamburg-Harvestehude, wird den Gottesdienst musikalisch gestalten. Beide Eschbacher Chöre singen.

Sie sind herzlich eingeladen zum Gottesdienst um 14 Uhr.

Nach dem Gottesdienst haben Sie noch Gelegenheit persönlich von Pfarrer Bühler, seiner Frau Mathilde und seinen vier Kindern Abschied zu nehmen.

Der Umzug nach Nierstein-Schwabsburg

wird Ende Februar sein. Zuletzt, in der zweiten Märzwoche machen sich auch die beiden Esel Boromir und Paco mit ihrem Herrn zu Fuß auf den Weg in die neue Heimat.
Für die 80 km brauchen sie wegen der Winterzeit vier Tage.

Von den Menschen im Usinger Land verabschiedet sich Pfarrer Bühler mit
Psalm 23 Vers 6:
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause Gottes, jetzt und alle Zeit, Amen
.

Veröffentlicht unter Aktuelle News | Hinterlasse einen Kommentar