Neue Glocken

Für unsere neuen Glocken hat der Kirchenvorstand nach längerer Beratung inzwischen entschieden, welche Inschriften sie tragen sollen:

Glocke 1 es´: Des Herrn Wort bleibt in Ewigkeit. (1. Petr. 1, 25)
Sie läutet zu Bestattungen und zur Nacht um 21 Uhr, außerdem dient sie dem Stundenschlag. Sonntags läutet sie gemeinsam mit den anderen beiden großen Glocken zum Beginn des Gottesdienstes.
Glocke 2 f´: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden.
(Lukas 2, 14)
Sie läutet um 10 Uhr (Friedensläuten), um 19 Uhr zum Abendläuten, sonntags um 9.30 Uhr zur Vorbereitung auf den Gottesdienst und bei der Einsegnung während einer Hochzeit.
Glocke 3 g´: Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist. (Ps. 36, 6)
Sie läutet um 7.15 Uhr als Schulläuten und um 16 Uhr zum Nachmittagsläuten, außerdem während der Einsegnung der Konfirmanden.
Glocke 4 b´: Christus, das Licht der Welt (nach Johannes 8, 12)
Frühes Morgenläuten um 5.30 Uhr, Vater-Unser-Läuten während des Gottesdienstes und während der Einsegnung zur Taufe. Die kleine Glocke ergänzt das Geläut an den Feiertagen zu einem besonders schönen und vollen Klang.
Die neuen Glocken sollen im August von der Firma Rincker gegossen werden und könnten nach weiterer Bearbeitung und klanglicher Prüfung ca. Mitte bis Ende Oktober eingebaut werden.
Bereits zuvor wird das Südfenster des Kirchturms etwas verbreitert, der Glockenstuhl zerlegt, ein neuer Boden eingezogen und die alten Glocken mit einem Kran herausgehoben werden. Solange dieser Aus- und spätere Einbau dauert, wird unsere Gemeinde auf das vertraute Glockengeläut verzichten müssen.

@Glockenfreunde_Eschbach

Mittlerweile ist es nicht mehr zu übersehen: Die Arbeiten zur Renovierung des Kirchturms haben begonnen. Das Gerüst reicht bereits bis unter die Schallluken des Glockenstuhls, und bald werden die Steinmetze, Verputzer, Dachdecker und Maler ihre Arbeit aufnehmen.
Und die Glocken, über die schon so viel gesprochen wurde? Auch hier sind die Arbeiten voll im Gange, auch wenn man davon an der Kirche noch nichts sehen kann. Die Herstellung von Kirchenglocken ist ein Prozess mit vielen Schritten, der aktuell in der Werkstatt der Glockengießerei Rincker in Sinn stattfindet.
Die Töne wurden festgelegt, die Glockenzier entworfen und beschlossen, die Schablonen (das bestgehütete Geheimnis eines jeden Glockengießers) erstellt, und bald werden die Formen gebrannt.

Im August sollen die Glocken gegossen werden, um schließlich -so die aktuelle Planung- nach einigen Feinarbeiten im Oktober ihre neue Heimat in unserem frisch renovierten Glockenturm zu beziehen. Dann ist es auch Zeit, sich von den „hundertjährigen“ Stahlglocken zu verabschieden.
Und dann, mit dem ersten Läuten, ist das Projekt abgeschlossen? Nun, nicht ganz. Denn die Grundlage für die Entscheidung über die Anschaffung der neuen Glocken war, dass diese nicht das reguläre Budget der Gemeinde belasten soll. Daher braucht es viele Unterstützer, die bei der Finanzierung des Projektes helfen, also: Glockenfreunde!

Vor einigen Wochen hat sich eine Gruppe von engagierten Helfern zusammengefunden, um den Kreis der Unterstützer in der Gemeinde und darüber hinaus stetig zu erweitern: Die Glockenfreunde Eschbach.
Um alle Interessierten über den Projektfortschritt zu informieren, wird es regelmäßig Berichte mit spannenden Details über den Prozess der Glockenherstellung geben. Diese sollen über den Lebenswecker, die Internetseite der Gemeinde oder Zeitungsartikel verfügbar sein. Für Social Media Nutzer gibt es nun auch eine Möglichkeit, sich informiert zu halten, und zwar auf Instagram unter @glockenfreunde_eschbach.

Aber auch Veranstaltungen sind geplant, bei denen über das Glockenprojekt informiert wird, so zum Beispiel beim Kirchgartenfest am 14. August. Und natürlich sind Feierlichkeiten zur Einweihung und zum Einbau der neuen Glocken vorgesehen, bei denen auch die alten Glocken gebührend verabschiedet werden. Eine Vorführung der Film- und Fotoaufnahmen, die rund um den Herstellungsprozess der Glocken entstehen, ist ebenfalls in Planung.
Möchten Sie auch eine Glockenfreundin oder ein Glockenfreund werden? Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung, z.B. in Form einer einmaligen Spende. Wenn Sie sich längerfristig engagieren möchten, gibt es die Möglichkeit, eine Glockenpatenschaft zu übernehmen. Informationen dazu folgen in Kürze auf unserer neuen Webseite oder vor Ort im Gemeindebüro.

Wenn Sie Fragen haben oder bei den Glockenfreunden mitarbeiten möchten, können Sie sich jederzeit an Jan Hille (584297, hillefamily@t-online.de) wenden.